Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„der Trend ist dein Freund“, lautet eine alte Börsenweisheit, die auch für die aktuellen technischen SAP-Innovationen gilt. Nach der letzten DSAG-Mitgliederbefragung stand das Thema Mobile im Fokus und Cloud-Lösungen erfreuten sich steigender Akzeptanz. Jetzt macht sich SAP HANA auf, in den Unternehmen Fuß zu fassen. Damit ist das Momentum auf der Seite von SAP. Wie selten zuvor folgen die Kunden z.B. im Falle von In-Memory einer neuen strategischen Ausrichtung. So entdecken immer mehr Unternehmen den Mehrwert der innovativen Lösungen, sei es als beschleunigte Prozesse oder als neue Geschäftsszenarien.

Wir wären nicht die DSAG, wenn wir die Entwicklung nicht aufmerksam verfolgen würden – von den Arbeitsgremien über die IT-Leiter bis zum Vorstand. Wir werden die Dynamik des Marktes und dessen Akteure im Auge behalten und dazu beitragen, dass es für unsere Mitglieder machbar wird, machbar ist und machbar bleibt, die neuen Möglichkeiten zu nutzen. 

Die technischen Möglichkeiten von Industrie 4.0 müssen in konkrete Anforderungen und damit in Anwendungen umgesetzt werden. Es muss ein Griff an den Hype!
Es muss ein Griff an den Hype! Dr. Mario Günter
Geschäftsführer Deutschsprachige SAP® Anwendergruppe e.V.

Vor diesem Hintergrund verfolgen wir beispielsweise, dass die Voraussetzungen für Industrie 4.0 auf der Basis des technisch Machbaren geschaffen werden. Wichtig dabei ist: das Thema darf nicht als Hype enden, wie viele andere zuvor. Vielmehr müssen die technischen Möglichkeiten in konkrete Anforderungen und damit in Anwendungen umgesetzt werden. Oder anders formuliert: Es muss ein Griff an den Hype!

Dafür werden wir uns als DSAG einsetzen. Sehen wir doch als Verband unsere zentralen Aufgaben darin, für unsere Mitglieder u.a. die Rolle der IT als Enabler in den Unternehmen aktiv zu fördern und den Dialog mit den Fachabteilungen auf­zunehmen. Am Ende des Tages verkauft sich auch die innovativste Technologie nur über gute Anwendungen. Dazu wollen wir beitragen und auf die kommenden Anforderungen vorbereitet sein. Mit unserer breit gefächerten Gremien-Struktur haben wir hierfür eine weltweit einzigartige Ausgangslage.

Die nächste Gelegenheit, unseren Mitgliedern die gute Position aufzuzeigen, nutzen wir mit den DSAG-Technologietagen vom 18. bis 19. Februar 2014 im Internationalen Congresscenter Stuttgart. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Viel Spaß beim Lesen der neuen blaupause, gedruckt und im Internet!

Bilder: DSAG


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

1-14

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin